Führungswechsel in der Klimaschutzagentur

Die Klimaschutzagentur im Kreis Rendsburg-Eckernförde hat eine neue Chefin. Cornelia Pankratz hat den bisherigen Geschäftsführer Thorsten Liliental zum 31. Juli abgelöst. Dies hatte die Gesellschafterversammlung am 27.04.2022 einstimmig beschlossen.

Vertragsunterzeichnung im TÖZ: stv. Vorsitzender Gunnar Bock, die neue Geschäftsführerin Cornelia Pankratz, Vorsitzender Reimer Tank und der bisherige Geschäfsführer Thorsten Liliental

Mit Cornelia Pankratz geht eine projekterfahrene und gut vernetzte Geschäftsführerin für die Klimaschutzagentur Rendsburg-Eckernförde an den Start. „Ich freue mich auf dieses spannende und für die Zukunft wichtige Aufgabenfeld und die Zusammenarbeit mit dem motivierten und engagierten Team“, so Pankratz. Als kommunale Fördermittelberaterin der Investitionsbank Schleswig-Holstein ist sie vielen Gemeinden bereits bekannt. Die Geographin und Bankerin und bringt jede Menge Knowhow im Bereich Projektförderung mit ins Team der Klimaschutzagentur. Thorsten Liliental, der scheidende Geschäftsführer, hebt die besondere Bedeutung der Agentur hervor: „Diese Einrichtung ist (noch) einzigartig in Schleswig-Holstein, in dieser Zeit aber so wichtig und richtig wie nie zuvor. Ich wünsche der Klimaschutzagentur für die Zukunft viel Glück und gutes Gelingen – und viele Nachahmerinnen und Nachahmer!“ Liliental – in erster Linie Leiter des TÖZ (Technik- und Ökologiezentrum Eckernförde) – war von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises als Geschäftsführer für die KSA abgeordnet worden und besetzte diese Position bisher mit nur geringem Stundenumfang. Cornelia Pankratz wird nun in Vollzeit eingestellt, so dass die Agentur der steigenden Zahl an Gesellschaftern besser gerecht werden kann. Reimer Tank, Vorsitzender des Aufsichtsrates, meint dazu: „Die Kontinuität der guten Arbeit bleibt gewahrt, und die Klimaschutzagentur nimmt weiter an Fahrt auf.“