Strom: Weniger verbrauchen und selbst erzeugen

Durch die Erzeugung von erneuerbarem Strom und die Steigerung der Energieeffizienz können Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen ihre Klimabilanz verbessern – und zugleich ihre Kosten nachhaltig senken. Ein besseres Energiemanagement in den Gebäuden oder die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED verringern den Verbrauch und damit die Energiekosten.

Ob Rathäuser, Schulen oder Sporthallen – viele kommunale Liegenschaften eignen sich für Photovoltaik- und/oder Solarthermieanlagen. Auch auf privaten und gewerblichen Gebäuden lässt sich Solarenergie effizient nutzen. So kann beispielsweise in Bebauungsplänen eine günstige Dachausrichtung festgeschrieben werden. Energetische Sanierungen von Quartieren dienen als Vorbild. Und bei Solarparks können sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen.

Die Klimaschutzagentur unterstützt den Ausbau von Solarthermie und Photovoltaik über das Solardachkataster, das voraussichtlich ab Frühjahr 2022 auf unserer Website abgerufen werden kann.

Damit lässt sich mit wenigen Klicks herausfinden, wie gut sich eine Dachfläche für eine Solaranlage eignet, nach wie vielen Jahren sich eine Anlage amortisiert und wie viele Treibhausgasemissionen vermieden werden können.

 

Ansprechpartnerin:

Kathrin Bruhn
kathrin.bruhn@ksa-rdeck.de
T. 0172 4331 737

energy

Ansprechpartnerin:

Miriam Hentrich
miriam.hentrich@ksa-rdeck.de
T. 0172 4331 703

energy

Weitere Handlungsfelder